Drucken
Zugriffe: 1273
 

UPDATE !! inzwischen hab ich die Anlage auf einen Odroid XU4 umgestellt !! -> LINK

 Das Problem:
Da wir in einem grossen Haus wohnen, haben wir auch lange Warmwasserwege und das Wasser kühlt in den Zeiten geringen Verbrauches aus. Damit rinnt viel Wasser den Kanal hinunter, bis man wieder warmes Wasser in der Leitung hat.

Daher haben wir eine Schaltuhr eingebaut, die uns mehrmals täglich in einer Ringleitung mit Warmwasser vor Ort versorgt.

Was aber wenn man untertags mal warmes Wasser braucht? Die Leitung aufdrehen bis es warm wird? Nein, Nein...

Die Lösung:
Eine Haussteueranlage per Funk muss her.
Da die Wege lang sind und ich in der Mitte einen PC stehen habe, nehme ich hierfür einen Funkschalter im Bad, eine Funkhauszentrale in der Mitte am PC und einen Empfänger im Keller der die Umlaufpumpe steuert.

Funktion:
Wenn jemand unter Tag warmes Wasser benötigt, drückt er kurz auf den Funktschalter. Am PC wird in der Zentrale die Anfrage aufgefangen und ein Script getriggert und schon springt für 3 Minuten die Umlaufpumpe im Keller an und schaufelt das warme Wasser zur gewünschten Stelle im Haus.

Kein Warten auf warmes Wasser mehr und warmes Wasser auf Bedarf ohne Verschwendung.

Vorteil:
Das System ist einfach zu installieren und in seinen Grunfunktionen mit der mitgelieferten Software auch einfach anzuwenden. Nebenbei kann man auch vom PC aus die Funktionen der Steuerung kontrollieren und nach belieben verändern. So können fixe Warmwasserzeiten eingestellt werden und auch nach Bedarf Warmwasser angefordert werden.

Nebenbei kann ich die Steuerzentrale mit einer 2. Anbieter Software "IP-Symcon" in PHP völlig flexibel nach eigenen Bedürfnissen programmieren, kann auf Ereignisse EMails oder SMS an mein Handy versenden, die Wetterstationsdaten nutzen, Datenbanken abfragen oder Ereignisse verfolgen und speichern. Selbst Webcams und Feuermelder, Alarmmelder kann man in das Sytem integrieren oder auch das Rollo und die Heizung steuern.
Bei mir wird sogar das Problem mit den Siebenschläfern (Bilche) im Dachboden eingebunden, indem meine Lebendfallen einen Fang an die Zentrale per Funkschaltersystem melden und diese mir eine SMS auf's Handy schickt wenn ein Tier in die Falle geht - Voll Cooool oder ?
(siehe die anderen Projekte im Umfeld: Funk-Lebenfalle (Bilchfalle), PC-Watchdog)

Nachteil:
Der PC muss bei mir immer eingeschaltet bleiben, aber das wäre technisch nicht unbedingt nötig da hier auch andere Lösungen denkbar sind. Bei mir ist das egal, da der Webserver sowiso 24/7 online ist.

Inzwischen hab ich das System auf einen Odroid XU4 umgestellt - der kleine Einplatinenrechner mit 5Watt Verbrauch läuft 24/7 und ist von jedem PC aus wartbar. Damit werden die anderen Computer im Haus nich tmehr gebraucht für die Aufgabe!